sbw: Erneute Welturaufführung bei Galakonzerten zum 50. Jubiläum

18.10.2018

Auf einem Probenwochenende in Rotenburg wurde intensiv am neuen Konzertprogramm gearbeitet. Foto: Torben Lenertat

Nach einigen schönen Konzerten im Jubiläumsjahr stehen für das „sinfonische blasorchester wehdel“ in Kürze wieder die Highlights des Jahres an. Unter dem Motto Meisterwerke zum 50. Geburtstag gastiert das Orchester am ersten Novemberwochenende erneut im Stadttheater Bremerhaven, um zwei Galakonzerte auf musikalischem Höchstniveau darzubieten.

Zu diesem besonderen Anlass spielt das Orchester unter anderem Neuauflagen bereits aufgeführter Werke wie den „Fantasy Variations“ von James Barnes, die ein berühmtes musikalisches Thema von Niccoló Paganini in 20 spannende Variationen verpackt, die von einzelnen Instrumentengruppen unter Begleitung präsentiert werden. Zudem wird erneut die „A Colour Symphony“ von Philip Sparke zu hören sein, welche eigens für das „sinfonische blasorchester wehdel“ komponiert und 2014 unter der Leitung von Thomas Ratzek in Bremerhaven welturaufgeführt wurde. In fünf Sätzen werden teils leise und filigran, teils laut und dynamisch verschiedene Farben musikalisch beschrieben, unterstützt durch die warmen Klänge von Harfe und Cello. Ein weiterer Höhepunkt wird „For Nathalie“ aus James Barnes „Third symphony - the tragic“ sein, ein sehr emotionales Stück mit vielen wunderschönen Solopassagen und einem dramatischen „tutti“. Die von Yosuke Fukuda komponierten „Symphonic Dances“ bieten mit ihren feierlichen Klängen ebenfalls eine grandiose Konzertatmosphäre und ergänzen das abwechslungsreiche Programm wunderbar.

Zum 50. Jubiläum hat sich das Orchester noch etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Im Rahmen der Galakonzerte wird es eine erneute Welturaufführung geben. „Mercury rising“ , erneut von Philip Sparke für das „sinfonische balsorchester wehdel“ komponiert, wird erstmals in der Öffentlichkeit zu hören sein.

Eigens hierfür hat sich das Orchester, wie jedes Jahr, am letzten Septemberwochenende in der Jugendherberge Rotenburg an der Wümme niedergelassen, um ein intensives Probenwochenende abzuhalten, bei dem der nötige Feinschliff für die Galakonzerte erarbeitet wurde. Schon am Freitag fanden sich die ersten Musiker ein, um in Einzel- oder Registerproben technisch heikle Stellen besonders auszuarbeiten, bevor am Samstag in Tuttiproben das Zusammenspiel perfektioniert wurde. Ob rhythmische Genauigkeit in den "Symphonic Dances", oder Klangfarbe und Intonation in „For Nathalie", das abwechslungsreiche und anspruchsvolle Programm wurde von den rund 70 Laienmusikern bis ins kleinste Detail einstudiert, um es dem Publikum wie gewohnt hochklassig und professionell zu  Gehör zu bringen.

Trotz der ganztägigen anstrengenden Probenarbeit blieb am Abend noch Zeit für einen gemütlichen "bunten Abend", bei dem das Orchester beisammen saß, um sich unterschiedlichste Darbietungen von Ensemblegruppen oder SolistInnen anzuhören. Einige dieser Darbietungen, sowie andere Neuigkeiten können auf www.facebook.com/sinfonischesblasorchesterwehdel oder auf Instagram unter #sinfonischesblasorchesterwehdel gefunden werden.

Karten für die Galakonzerte gibt es bei der Volksbank EG Bremerhaven-Cuxland, unter 04749/1034292, oder auf www.sinfonisches-blasorchester-wehdel.de.