KMV Cuxhaven und Musikschule laden zum Informationsabend ein

08.01.2020

Wer erst mal ein Musikinstrument beherrscht kann spontan mit anderen zusammenspielen wie hier beim „Musikergrillen des Kreismusikverbandes“ im vergangenen Jahr auf dem Bullenberg in Lamstedt. (Foto: Thomas Schult)

Erwachsenen-Bläserklasse „Spätzünder“ soll am 16. Januar 2020 starten

Hemmoor – Es gibt keine unmusikalischen Menschen, sagen Experten. Musizieren steigert die Lebensqualität und beugt sogar Demenz vor. Aus diesem Grund möchten der Kreismusikverband Cuxhaven in Kooperation mit der Musikschule „An der Oste“ das Projekt „Spätzünder“ auflegen, in dem es genau darum geht, ein Musikinstrument in einer Gruppe zu erlernen.

Nachdem sich zahlreiche Interessenten auf den Aufruf des Kreismusikverbandes gemeldet haben, findet am kommenden Donnerstag, dem 16. Januar, ab 19.30 Uhr in der Aula der Musikschule An der Oste, Bahnhofstraße 36, Hemmoor dazu ein Informationsabend statt, in der die Erstauflage des Projektes besprochen werden soll.

Da Musizieren mit Anderen besonders viel Spaß macht, soll eine „Bläserklasse für Erwachsene“ gebildet werden, in der man mit Gleichgesinnten das schöne Hobby Musizieren für sich entdecken kann. Angeboten wird die Ausbildung an sämtlichen Holzblasinstrumenten wie Querflöte, Klarinette und Saxophon sowie an den Blechblasinstrumenten Trompete, Flügelhorn, Posaune, Euphonium und Tuba. Ziel soll es sein, neben der Ausbildung im Gruppen- oder Einzelunterricht auch von Anfang an in einem Musikensemble zu musizieren.

„Bläserklassen für Erwachsene sind in anderen Regionen mittlerweile sehr erfolgreich etabliert“, berichtet Ralf Drossner, Vorsitzender des Kreismusikverbandes Cuxhaven, „sie sind bei Erfolg sehr nachhaltig, weil Erwachsene meist mit viel mehr Kontinuität und Ausdauer bei der Sache sind. In der Gruppe stellen sich meist sehr schnell erste Erfolgserlebnisse ein, die zum Weitermachen motivieren. Das Gute am Musizieren ist, dass man dieses Hobby bis ins hohe Alter ausüben kann.“

Auf dem Informationsabend wird der geplante Projektablauf vorgestellt, die Musikinstrumente stehen zum Ausprobieren zur Verfügung und die Dozenten, erfahrene Musiklehrer, geben erste Einblicke, wie die Ausbildung ablaufen wird. Interessierte sind auch ohne vorherige Anmeldung herzlich eingeladen, in der Musikschule vorbeizuschauen.